Home | ECOSense





Erfassung und Analyse von Radverkehrsdaten


Die Ergebnisse des Projekts können Sie in unserer Broschüre finden. 













  




  



Über ECOSense

Das Projekt ECOSense hatte zum Ziel die Informationsgrundlagen zum Radverkehr für Entscheidungsträger zu verbessern. Dazu wurden in der im Juni 2019 gestarteten Studie durch einen am Fahrrad befestigten Sensor verschiedene Parameter wie Position, Geschwindigkeit, Erschütterungen und Umweltfaktoren erfasst. Durch die Verknüpfung der generierten Fahrraddaten mit anderen relevanten Daten wurden beispielsweise neue Erkenntnisse über die Qualität der Radinfrastruktur und über die Fahrradnutzung im Alltag gewonnen. Diese Erkenntnisse bieten kommunalen Entscheidungsträgern die Möglichkeit, die besonderen Anforderungen von Radfahrern bei der Planung der Infrastruktur besser zu berücksichtigen. Beteiligt an dieser Vorstudie waren mein-dienstrad.de (baron mobility service GmbH), die Universität Oldenburg – Fakultät II, Abteilung für Wirtschaftsinformatik (VLBA) und die CoSynth GmbH & Co. KG. Das Projekt wurde über die Förderrichtlinie Modernitätsfonds (mFUND) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert



Abschlussveranstaltung

Die Abschlussveranstaltung des Projekts ECOSence wird am 27. August 2020 von 15 - 17 Uhr als Webinar stattfinden. Sowohl die assoziierten Partner als auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Auf der Abschlussveranstaltung werden die Ergebnisse des Projekts vorgestellt. Eine Agenda und der Link zur Teilnahme werden an dieser Stelle Mitte 2020 bereitgestellt.

Agenda Abschlussveranstaltung

Odoo Text- und -Bildbaustein
 

Wen wir suchten

Odoo CMS – Beispielbild fließend

Wir suchten Oldenburger und Oldenburgerinnen, die auch im Herbst und Winter nahezu täglich mit dem Fahrrad unterwegs waren, da die Sensornutzung  und damit die Datenerhebung  im Zeitraum von Oktober bis Februar stattgefunden hat. Unser Ziel war es, die Erfassung von Radverkehrsdaten durch Sensoren zu erforschen und neue Erkenntnisse durch die anschließenden Analysen zu gewinnen. Dafür benötigten wir eine ausreichend große Datenbasis, anhand derer neue Aussagen zur Fahrradnutzung im Alltag möglich waren. Aus diesem Grund war eine regelmäßige Nutzung des Fahrrads (inkl. des angebrachten Sensores) durch die Bürgerinnen und Bürger essenziell für den Projekterfolg.  

Die Registrierung ist abgeschlossen. Wir danken allen Interessierten für Ihre Unterstützung!


Die Projektpartner